OnlineGaming24.net

Montag, 14. Dezember 2015

Lernexpedition - Französisch lernen in 7 Tagen

Seit den Sommerferien gibt es an unserer Schule ein neues Projekt: die Lernexpedition. Jeder darf auf seine ganz persönliche Lernreise fahren. Einige lernen eine Sprache, sowie ich und andere machen Fotos, Malen oder Basteln. Du hast eine Woche Zeit und kannst alles lernen was du schon immer mal lernen wolltest. Vom 14-18 Dezember müssen wir nicht in die Schule, wir haben keinen Stundenplan oder auch nur irgendwelche Vorgaben. Wir dürfen etwas so lernen wie wir es für am besten halten, auf unserem eigenem Weg. Vor ein paar Monaten haben wir angefangen unsere LEX vorzubereiten und zu überlegen was wir machen wollen und heute ist es soweit der erste LEX Tag ist schon fast vorbei.

Ich werde mich in 7 Tagen nur mit der Französischen Sprache beschäfftigen. Mein Ziel ist es ca. 1500 Wörter auf Französisch zu kennen (Irgendwo im Internet habe ich gelesen, dass man dann eine Sprache zu 70% sprechen kann). Außerdem vesuche ich jeden Tag mit einer Muttersprachlerin Französsich zu sprechen. Natürlich muss ich leider auch Vokabeln lernen aber zum Glück hab ich durch meine Schule Zugang zu Roetta Stone einem online Sprachlernproogramm.

Das Besondere an diesem Projekt ist meiner Meinung nach, dass es dir vollkommen freigestellt ist was du tust. Jeder kann einfach endlich mal das lernen was er wirklich will. Und da ist es doch klar das wir Schüler auch arbeiten ;) Ich wollte schon immer mal Französisch lernen und finde Französisch ist die schönste Sprache der Welt, doch irgendwie hatte ich nie so wirklich die Zeit dafür.

Meine LEX hat heute begonnen. Jeden Tag werde ich euch berichten wie es mir ergeht und was ich so für Erlebnisse sammel.

Französisch lernen in 7 Tagen


Tag 1

Gefühlt tausende Französischbücher liegen auf meinem Schreibtisch, als ich heute morgen auf gestanden bin. Stirnrunzelt starrte ich auf menen Schreibtisch und hatte nur einen Gedanken im Kopf; Warum hab ich mir nur so was aufwendiges Projekt ausgesucht. Nur jetzt ist es zu spät um alles zu ändern, denke ich und setzte mich an den Schreibtisch, versuche Vokabeln zu lernen. Doch ich hab noch kein richtiges Gefühl für die Sprache, man muss bedenken das ich vorher kein einziges Wort Französisch sprechen konnte.

Schnell packe ich den langweiligen Vokabeltrainer beiseite und schaue lieber erstmal einen Film auf französisch mit französischen Untertiteln. Schon viel besser. Die Zeit geht schnell vobei und ich bin mir nicht sicher ob ich es wirklich schaffen werde: Französisch in 7 Tagen. Ich mache den Film aus und gehe zu dem Treffen mit der Muttersprachlerin. Eine Stunde nur Französisch. Es ist viel schwerer als es sich anhört, denn ohne ein Wort Französisch ist das Reden schon etwas holprig. Doch das Praktische ist ich konnte gar nicht anders als Französisch zu sprechen, denn sie konnte kein Deutsch. Und so wurden langsam aus meinen 0 Worten 2, dann 5 und dann 20.

Einfach mit jemanden auf einer Sprache zu sprechen ist die bester Variante eine Sprache zu lernen.

Als  ich wieder zu Hause war, war ich so motiviert, dass ich sofort weitergelernt habe. Ich hab Vokabeln gelernt und mir Lernflme auf Französisch angeschaut. Auf jeden Fall bin ich jetzt schon echt stoltz auf mich, was ich alleine heute geschafft habe.

Innerhalb eines Tages habe ich gelernt andere Menschen auf Französisch zu begrüßen, sie zu fragen wie es ihnen geht und zu sagen das ich leider kein Französisch sprechen kann. Ich hab die Zahlen von 1-1000 gelernt und kann sagen wie alt ich bin ;)

Mein erster Tag ist schon fast vorbei und ich habe noch 6 Tage Französisch lernen vor mir. Bis jetzt bin ich noch motiviert, mal sehn wie sich das im Laufe der Zeit verändert...


Tag 2

Kann man zu viel lernen ? Ich glaube schon... genau das ist mir gestern passiert ich hab den ganzen Tag gelernt und hatte am Tag 2 schon keine richtige Lust mehr, also musste ich meine Strategie ändern, Ich lass mir jetzt mehr Zeit und konzentriere mich nicht nur auf Vokabeln. Außerdem macht es nicht so viel Spaß den ganzen Tag drinnen zu lernen, deswegen gehe ich jetzt raus, treffe Freunde und lerne mit ihnen zusammen.
Französisch ist irgendwie schwerer, als ich gedacht habe. Heute morgen habe ich mich wieder mit der Muttersprachlerinn getroffen und wir haben eine Stunde auf Französisch geredet. Langsam klappt es schon einbisschen. Ich schaue mir Filme an, versuche erste kleine Texte auf Französisch zu schreiben und zu lesen.
 Ich glaube das wichtigste ist sich bewusst zu machen, dass es nicht schlimm ist wenn man Fehler macht, sondern man muss einfach drauf los reden und sprechen lernen, wie ein kleines Kind.
Meine Motivation steigt wieder und ich freue mich, dass ich mich für diese LEX entschieden habe.

Tag 3

Bis jetzt war meine Strategie realtiv simple. Ich habe mir Filme und Serien auf Französisch angeschaut und alles nachgesprochen um es zu lernen. Außerdem bin ich der kompletten Grammatik aus dem Weg gegangen, denn ich hab mir gedacht kleine Kinder die ihre erste Sprache lernen, lernen doch auch nicht zu erst wie man das Futur bildet, oder ? Doch dann hab ich mir schließlich doch mal kurz das Passé Composé angeschaut außerdem habe ich versucht  kleine Texte zu schreiben.
Meine Stunde mit der Französin war heute super wir haben einfach geredet und ich hatte das Gefühl, dass sich in meinen Kopf ein Schalter umgelegt hat.

Tag 4

Letzte Nacht habe ich zum ersten Mal auf Französisch geträumt. Leider konnte ich ihm Traum viel besser sprechen, als ich es jetzt tue. Doch ich glaube ich bin auf einem guten Weg. Ich hab mein erstes Französischlernbuch für Anfänger beendet und eine Einheit auf Rosetta Stone geschafft. Außerdem war das Gespräch mit der Französin auf französisch super. Wir haben Filme und Bücher beschrieben und der andere musste erraten welches Buch oder welcher Film es ist.
Heute nachmittag habe ich versucht auf Französisch mit einer Freundin zu telefonieren und ich habe auch ein bisschen Vokabeln gelernt.
Jetzt sind schon vier Tage Französisch lernen vorbei, vor mir liegen noch weitere drei Tage. Ich bin gespannt was noch alles passiert.

Tag 5, 6, 7

Auch Tag 5, 6 und 7 sind vergangen. Mein kleines Projekt hat sich dem Ende zu geneigt. Eine komplette Woche Französisch lernen war ganz schön anstrengend, aber es hat sich gelohnt! 
Sich einmal nur mit einer Sache zu beschäfftigen war eine tolle Möglichkeit. Es war interessant zu sehen was passiert, wenn man sich intensiv mit etwas beschäfftigt.


à bien tôt!

Alma




1 Kommentar: